• start

Medicare mit IPL

Im Vergleich zur Lasermethode nutzt man bei der IPL Behandlung die Wellenlängenspektren des Lichtes. Lichtimpulse dringen in die Hautschicht ein und werden über das Melanin des Haares zur Haarwurzel transportiert.

Das Melanin wandelt die Lichtenergie in Wärme um, wodurch die Haarwurzel verödet. Eine verödete Haarwurzel kann kein Haar mehr produzieren. In der Wachstumsphase des Haares ist die IPL-Methode sehr wirksam. Im Wachstumsruhestand sind die Haarwurzeln transparent, da sie kein Melanin beinhalten. Diese werden mit der Blitzlampe nicht zerstört.
Deswegen ist eine Wartezeit von Nöten, bis sich die Haare wieder in der aktiven Wachstumsphase befinden, um ein wirksames Ergebnis zu erzielen. Aus diesem Grund müssen mehrere Behandlungen durchgeführt werden, um alle Haare dauerhaft zu entfernen.
Je nach Körperzone bedarf es mehrerer Behandlungen, die in einem Abstand von einem bis zwei Monaten erfolgen müssen.
Die Anzahl der Behandlungen ist somit abhängig von der momentanen Wachstumsphase und der Stärke der Behaarung der jeweiligen Körperzone.
Zum Schutz der Augen wird während der Behandlung eine Schutzbrille getragen. Das IPL Handstück wird leicht auf die Körperregion aufgedrückt und ein Flash (Lichtblitz) ausgelöst. Beim Aufblitzen des Behandlunglichtes werden Sie ein geringfügiges Pieksen wahrnehmen.

Zusätzliche Behandlung mit IPL

Mit unserem IPL Gerät ist eine schmerzfreie und nebenwirkungsarme Glättung von Gesichtsfalten möglich. Mit einer IPL-Hautverjüngung in Kombination mit CWT-Technologie sind Erfolge schon nach ein paar Behandlungen sichtbar. Da durch die Lichtimpulse Wärme in die Haut geleitet wird, werden die Chromosphäre im Gewebe angeregt, das Gewebe erweitert sich und drückt somit die Falten nach außen. Dadurch wirkt die Haut glatter und frischer.

Mehr Informationen zur Gesichtsverjüngung >>

Ihr Medicare Team Aschaffenburg

Folgen Sie uns

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod.